Schimmel in Mietwohnung oder Eigentum

Leben ohne Schimmel und Keime im Wohnbereich

Schimmelpilze gehören zu unserer Umwelt und sind in manchen Nahrungsmitteln (Käse, Weißbier, Salami) sogar erwünscht und nötig. Anders verhält es sich jedoch, wenn Ausblühungen und Verfärbungen an Wänden deutlich zeigen: Hier ist das Mikro-Wohnklima nicht mehr in Ordnung.
Wir bieten Ihnen echte Schimmelbeseitigung mit langfristiger Sicherheit für Ihre Gesundheit und die Ihrer Familie!

Mietwohnung – Eigenheim – Ferienwohnung

Gefährlicher SchimmelNeu entwickelte Zusammensetzungen der Baustoffe und eine immer größer werdende Materialvielfalt – Gebäudehüllen, die immer dichter werden und den Luftaustausch u.U. einschränken: das sind die Fakten im Wohnungsbau.
Schimmel braucht als Lebensgrundlage Feuchtigkeit und einen organischen, eher basischen Untergrund. Doch gerade wenn ein Neubau nicht genügend Zeit zum „lüften“ hat und Farbanstriche bzw. Tapeten mit hohem Kunststoffgehalt verwendet werden oder auch nach dem Einbau neuer, isolierender Fenster in Verbindung mit falschem Lüftungsverhalten entsteht oft eine neue Problematik:
es fehlt das gesunde Raumklima.
Was können Sie tun? 

  • Hinterlüftung der Möbel gewährleisten
  • Beim Einbau neuer Fenster geändertes Lüftungsverhalten beachten
  • wärmestrahlende Heizungssysteme bevorzugen (Grundöfen, Wandheizungen)
  • selbst kleinste Schäden an Fassaden und Anstrichen umgehend beseitigen (Gefahr eindringender Feuchtigkeit)
  • Wärmebrücken von Außen-/Innenwand beobachten

Und wenn der Schimmel bereits da ist …

Es gibt Schimmelgutachter, angefangen von der Raumluftanalyse zur Ermittlung von nicht sichtbaren Schadstoffbelastungen bis zur Schimmelpilz-Sanierung nach der Zertifizierung des TÜV Süd einige Hilfen, damit der vormals belastete Wohnraum wieder zum gesunden Lebensraum wird.
Besonders wirksam ist die Kaltvernebelungstechnik, die auch in kleinste Ritzen und Fugen dringt und hier eine mikroskopische Wirkstoffschicht aufbringt, die abtötend und präventiv gegen Schimmel wirkt. Außerdem ist sie gesundheitlich völlig unbedenklich für Mensch, Tier und Pflanzen.

Schreibe einen Kommentar