Solares Luft-Wärmepumpensystem

mit Hybrid-Kollektoren – komplette Anlage für Heizung und Warmwasser

Das Komplettsystem für Heizung und Warmwasserbereitung basiert auf der Kombination von Luft-Wärmepumpe mit Solarthermie. Das System hat dafür zwei unterschiedliche Speicher.

Scheint die Sonne, stellt ein herkömmlicher Kombispeicher die erforderlichen Temperaturen für Heizung und Brauchwarmwasser bereit. Wenn die Sonne nicht scheint, wird der Solarkreis direkt durch einen Latentwärmespeicher (z.B. 320 Liter) geleitet, der auf Wasser-/Eis-Basis arbeitet. Durch das Auftauen und Einfrieren von Wasser lässt sich viel Wärmeenergie auf kleinem Raum speichern und von der Wärmepumpe nach Bedarf entziehen.

Der Latentwärmespeicher steht der Wärmepumpe als Wärmeenergiereservoir zur Verfügung. Darüber hinaus nutzen spezielle Hybrid-Kollektoren nicht nur die Sonnenenergie, sondern zusätzlich die Umgebungswärme als Energiequelle wie zum Beispiel nachts. Der Einsatz von Erdsonden oder Absorbern ist bei diesem neuen Wärmepumpen-System nicht notwendig. Der Hybrid-Kollektor übernimmt die Erschließung beider Wärmequellen, der direkten Sonnen- einstrahlung und der Umgebungsluft. Die mit den Hybridkollektoren (Kombi-Kollektor) gewonnene Wärme wird durch den Solarkreis zum Latentspeicher der Wärmepumpe geleitet. Da in beiden Fällen der Solarkreis als Medium genutzt wird, kann die Wärme je nach Bedarf an den Kombispeicher oder an den Latentwärmespeicher abgegeben werden.

Das System ist ein Komplettpaket mit drei größeren Einheiten: Hybridkollektoren alsKombi-Kollektor, ein kompaktes Energiezentrum mit Wärmepumpe, Regler und Latentspeicher (z.B. 80 x 80 x 205 cm) sowie ein Kombipufferspeicher für Warmwasserbereitung und Heizung. Der ideale Anwendungsbereich sind Neubauten. Mit einem Neigungswinkel von 65 bis 90 Grad können die Hybrid-Kollektoren direkt in die Fassade eingesetzt werden. Alternativ ist auch das Aufständern dieser Kollektoren oder deren Montage direkt auf dem Dach möglich.

Schreibe einen Kommentar